Gebrechen bei der durch ein Unfallereignis verursachten Gesundheitsschädigung

Gericht: BGH
Urteil vom: 23.11.2011
Aktenzeichen: IV ZR 70/11
Vorschriften: AUB 94 § 8, AUB 2008/2010 Nr. 3, ZPO § 286 Abs. 1 Satz 1

Der Unfallversicherer hat den Vollbeweis i.S. von § 286 Abs. 1 Satz 1 ZPO dafür zu erbringen, dass Krankheiten oder Gebrechen bei der durch ein Unfallereignis verursachten Gesundheitsschädigung oder deren Folgen (hier dem Tod des Versicherungsnehmers) zu mindestens 25% mitgewirkt haben.